Service von früh bis früh

(05551) 8401

BLOG

Wissenswertes rund ums Handwerk

Liebe Besucher, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem BLOG.
Viel Spaß bei der Lektüre!

Wir wachsen weiter!

13.02.2017

Wir freuen uns sehr, Ralf Garbrecht bei uns zu begrüßen! Herr Garbrecht ist gelernter Malermeister mit jahrzehntelanger Berufserfahrung und wird unser sero-Team als Projektleiter tatkräftig unterstützen. Willkommen bei sero!

Wir sind Ihre Parkettmacher!

27.10.2016

Um unseren Service für Sie zu komplettieren, haben wir in unserem Haus eine separate Parkettabteilung gegründet. Unser Augenmerk liegt hier auf der Verlegung, dem Schleifen, Ölen bzw. Versiegeln von Massivholzparkett und Massivholzdielen.

Nicht nur Neuverlegungen gehören in unser Portfolio sondern auch die Aufarbeitung bereits verlegter Böden. Vom Schliff bis zur Neuversiegelung bei lackierten Holzböden oder einer Ölwäsche bei bereits geölten Böden bis zur Neuölung mit speziellen Hartwachsbodenölen auf Naturharzbasis.

Rufen Sie uns an und besuchen Sie unsere neue Ausstellung "wohngesund". Hier zeigen wir Ihnen verschiedene Böden, Wachse und Öle und erarbeiten Ihnen völlig unverbindlich ein Kostenangebot zum Festpreis.

...und natürlich räumen wir auf Wunsch auch Ihre Möbel. So einfach kann renovieren sein.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Eindrücke von unserem diesjährigen Sommerfest BaHaMa NOM

05.09.2016

Bei tollem Wetter verbrachten am Sa. 3.Sept. über 2000 Besucher gemeinsam mit uns unser diesjähriges Sommerfest BaHaMa NOM auf unserem Firmengelände im Mittelweg in Northeim. Wir haben ein paar Eindrücke des Tages für Sie zusammengestellt und hoffen, es hat Ihnen genauso viel Spaß gemacht wie uns.

Weitere Bilder und Informationen zu BaHaMa NOM - Bau - Handwerk - Maschinen finden Sie auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/bahamanom.

 

 

 

Die Northeimer Stadtwette der NDR Sommertour war ein voller Erfolg!

01.08.2016

Unser Team hat wie viele andere im Vorfeld fleissig gearbeitet und die Mauer für die Strandpromenade spendiert.

Die Stadtwette der NDR Sommertour wurde gewonnen. Aufgabe war es eine italienische Strandpromenade zu errichten und mindestens 250 Menschen auf dem Münsterplatz zu versammeln, die im Stil der 60er Jahre gekleidet, gemeinsam das Lied "Azzurro" singen. Dieses Ziel wurde mit mehr als 10.000 Besuchern, davon 1057 im passenden Outfit, weit übertroffen. Keine Stadt in Niedersachsen konnte dies bisher laut NDR toppen! 

Es hat uns viel Spaß gemacht und wir freuen uns mit allen Teilnehmern über den großen Erfolg des mehr als gelungenen Abends!

BaHaMa NOM. Unser Sommerfest am Samstag, 3. Sept. 10 bis 17 Uhr.

18.07.2016

Wir möchten auch in diesem Jahr gemeinsam mit Ihnen den Sommer ausklingen lassen!

Es ist wieder soweit! Am Samstag, 3. September 2016 zwischen 10 und 17 Uhr öffnen wir - die Unternehmen sero handwerker-services gmbh, taros brand- und wasserschadensanierungs gmbh und die W. Schnitger GmbH, bereits zum zweiten Mal unsere Türen und laden Sie sehr herzlich zu unserem diesjährigen Sommerfest unter dem Motto:  „BaHaMa NOM“ Bau – Handwerk – Maschinen auf unsere Firmengelände im Mittelweg 20-22 in 37154 Northeim ein.

Sie erwartet bei „BaHaMa NOM“ ein abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm für die ganze Familie zu den Themen Technik, schöner Wohnen, Spaß und kulinarischer Genuss auf 20000 Quadratmetern:

Spaß: Lassen Sie am Firmenteich im Liegestuhl die Seele baumeln und genießen Sie bei sommerlichen Cocktails die Live-Musik auf der Bühne. Ob Kinderschminken, Armbänder flechten, malen, mit einem Mini-Bagger baggern oder Austoben auf der Hüpfburg, auch für unsere jungen Gäste ist natürlich bestens gesorgt.

Kulinarischer Genuss: Kulinarisch können Sie sich mit Gyros, Pilzpfanne, Hähnchen oder Bratwurst verwöhnen lassen. Zum Nachtisch vielleicht noch eine leckere Waffel oder einen Crêpe? 

Technik: Der Höhepunkt ist im wahrsten Sinne des Wortes die neue Hubrettungsbühne F-60 XR von Bronto Skylift, montiert auf einem Scania P410 8x4*4 auf der Sie eingeladen sind, einen Blick auf Northeim und Umgebung aus 60 Metern Höhe zu werfen. Wer lieber auf dem Boden bleibt, kann beispielsweise eine Probefahrt in einem Scania Sattelzug mit professionellem Fahrtrainer von Scania Deutschland absolvieren, seine Geschicklichkeit beim Bedienen eines 50to Autokranes, eines Mini-Kranes oder auf der LKW-Wippe unter Beweis stellen. Ausgestellt werden außerdem u.a. Alukrane wie der Klaas LKW K 35-40 und Klaas Anhänger K23-33, Hubarbeitsbühnen wie die Weltneuheit von France Elèvateur vom Typ 354TBE oder der Teleskopstapler Haulotte HTL 4017. Auch Nutzfahrzeuge wie der Scania Van Hool Astromega Reisebus sowie ein Scania V8 vom VW Motorsport-Team sind nur einige von vielen Fahrzeugtypen, die nicht nur besichtigt sondern auch erlebt werden können.

Schöner Wohnen: In der Ausstellung „Schöner Wohnen“ und an Informationsständen wie dem JOKA Show Truck, können Sie sich mit Ideen unter anderem zu Farben, Tapeten, Kreativtechniken für Wandputze, Parkettböden und Bädern für die eigenen vier Wände inspirieren lassen.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Ihr Team von sero, taros und W. Schnitger.

Wir feiern Mitarbeiterjubiläum!

09.06.2016

Feiern dieses Jahr ihr Mitarbeiterjubiläum: Angela Hilker, Christian Bartetzko, Hartmut Gottstein, Edgar Zieb, Arno Wartmann (v.l.) Geschäftsführer Lutz Vogel (2.v.r) gratuliert.

5 Mitarbeiter, zusammen 110 Jahre bei der sero handwerker-services gmbh tätig.

In diesem Jahr feiern bei uns gleich fünf Mitarbeiter ihr Dienstjubiläum. Hartmut Gottstein hat 1976 eine Ausbildung zum Maler- und Lackierer bei, damals noch "Schrift & Anstrich Vogel", absolviert. Nach mehrjähriger Ausbildung zum Schriftenmaler, ist Hartmut Gottstein vielseitig qualifiziert und seit 40 Jahren in unserem Unternehmen beschäftigt. Angela Hilker blickt auf 25 Jahre als Finanz- und Lohnbuchhalterin bei uns zurück und erfüllt diese Aufgabe jeden Tag mit viel Leidenschaft und Engagement. Christian Bartetzko hat 1990 eine Ausbildung bei uns abgeschlossen und ist als Fliesenleger seit 8 Jahren erfolgreich in dieser speziellen Sparte tätig. Edgar Zieb und Arno Wartmann sind seit 2006 in der Innenausbauabteilung beschäftigt und haben sie maßgebend mit aufgebaut. Lutz Vogel sagt: "Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Mitarbeitern für ihre Treue zu unserem Unternehmen und natürlich die tolle Arbeit in den letzten Jahrzehnten. Ich freue mich sehr auf alles, was auf unserem weiteren gemeinsamen beruflichen Weg noch vor uns liegt!"

Steuerbonus lohnt sich

21.12.2015

Der aktuelle Steuerbonus beträgt 1.200 €.

Dadurch wird es für viele Kunden noch attraktiver, handwerkliche Handwerksleistungen vom Meisterbetrieb ausführen zu lassen.

Wann gibt es den Steuerbonus?

Im Rahmen der jährlichen Einkommenssteuererklärung wird die Rechnung eingereicht. Der Steuerbonus wird dann von der Steuerlast direkt abgezogen. Im Privathaushalt (selbst genutztes Einfamilienhaus, Eigentumswohnung, Mietwohnung) können bis zu 1.200 € (oder 20 % von 6.000 €) eingespart werden.

Voraussetzungen für den Erhalt des Steuerbonus sind:

  • Handwerkerrechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.
  • Arbeitskosten müssen als separater Betrag auf der Rechnung ausgewiesen sein.
  • Materialkosten oder sonstige gelieferte Waren sind nicht zu berücksichtigen.
  • Der Rechnungsbetrag muss auf das Konto des Handwerksbetriebes überwiesen werden.
  • Ein Nachweis durch einen Beleg des Kreditinstitutes in Form einer Überweisung oder eines Kontoauszuges ist unbedingt erforderlich.
  • Ein weiterer Steuerbonus ist möglich, wenn vom Handwerksbetriebbetrieb auch Reinigungsarbeiten oder Umzugsarbeiten (im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistungen) in Anspruch genommen werden und eine getrennte Rechnungsstellung erfolgt.

Sprechen Sie mit Ihrem qualifizierten Innungsfachbetrieb und nutzen Sie die Vorteile: "Schöner wohnen - Steuern sparen".

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen - Zuschuss bis zu 4.000 €

07.12.2015

Die Pflegekasse bzw. die Pflegeversicherung bezuschusst im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen einzelne Elemente beim Badumbau wie z.B. eine ebenerdige behindertengerechte Dusche, fest installierte Haltegriffe in Bad und Dusche, Standstützgriffe oder den Einbau einer höheren Toilette mit einem Zuschuss von bis zu 4.000 € (ab 1. Januar 2015, bei Anträgen aus dem Jahr 2014 sind es 2.557 €).

Voraussetzung dafür ist die Feststellung einer Pflegestufe. Es wird ein Kostenvoranschlag für die geplante Maßnahme zusammen mit dem Antrag bei der Pflegekasse eingereicht.

In der Regel muss z.B. die Sozialstation die Umbaumaßnahme schriftlich befürworten. Dazu bestätigt sie die Notwendigkeit der Maßnahme auf der Notwendigkeitsbescheinigung, einem Vordruck der Pflegekasse.

Normalerweise reagieren die Pflegekassen bei den Bewilligungen schnell und unkompliziert mit einer Zusage.

Gesundes Klima im Haus - Tipps zum richtigen Lüften

01.12.2015

Neubauten bzw. sanierte Gebäude sind heute „dichter“ als früher. Gummidichtungen in Fenstern wie Türen und effektiver Wärmeschutz verhindern eine unfreiwillige Lüftung, wie sie zu Großmutters Zeiten üblich war.

Immer wieder kommt es zu Feuchtigkeitsschäden in der Wohnung. Schimmelpilz und schwarze Flecken können entstehen, weil zu wenig geheizt und zu wenig gelüftet wird.

Im Laufe von 24 Stunden werden beachtliche Mengen an Feuchtigkeit in eine Wohnung eingebracht.

Folgende Aufstellung verdeutlicht, welche Wassermengen an die Umgebungsluft abgegeben werden können.

Auch der Mensch selbst gibt pro Tag nicht unbeträchtliche Mengen Wasser an die Umgebungsluft ab. 

Für Sie heißt das: Mehr und richtig heizen und lüften und damit eventueller Schimmelpilzbefall, aber auch Schadstoffbelastungen vermeiden.

Ihre Instrumente für richtiges Wohnklima sind Fenster und Heizung (Thermostat) oder Lüftungsanlagen.

Richtig lüften

Alle Räume abhängig von Funktion und Nutzung lüften

Als Faustregel gilt: Je kühler die Zimmertemperatur, desto öfter muss gelüftet werden.

Pro Tag jeden Raum mindestens 5-15 Min. Stoßlüften (je 1x morgens, mittags und abends). 

Bei Abwesenheit über den Tag ist natürlich auch das Lüften tagsüber nicht möglich, aber auch nicht nötig. Dann wenigstens 1x morgens und 1x abends Stoßlüften. Einmal täglich lüften genügt nicht.

Um den erforderlichen Luftwechsel zu erreichen; die Fenster ganz öffnen (Stoßlüften). Besser ist es, möglichst Durchzug herzustellen (Querlüftung). Abends einen kompletten Luftwechsel inklusive Schlafzimmer vornehmen.

Bei innen liegendem Badezimmer ohne Fenster auf dem kürzesten Weg (durch ein anderes Zimmer mit geöffnetem Fenster) lüften. Die anderen Türen geschlossen halten. Es ist darauf zuachten, dass eine evtl. eingebaute Schachtlüftung einwandfrei funktioniert. Besonders nach dem Baden oder Duschen soll sich der Wasserdampf nicht gleichmäßig in der Wohnung verteilen.

Nasse Handtücher und Wände im Badezimmer können - trotz kurzzeitigen Lüftens - noch viel Wasser enthalten; Handtücher trocknet man daher am besten auf dem Heizkörper und lässt das Fenster solange geöffnet bis die Handtücher sich einigermaßen trocken anfühlen (die Heizung im Bad soll im Winter dabei nicht abgeschaltet werden, das beschleunigt das Austrocknen der Handtücher erheblich; wenige Minuten reichen dann oft aus).

Auch bei Regenwetter lüften. Wenn es nicht gerade zum Fenster hereinregnet, ist die kalte Außenluft trotzdem trockener als die warme Zimmerluft.

Beim Stoßlüften an Innentüren denken

Beim Stoßlüften möglichst die Innentüren schließen. Die Ausnahme ist bei Querlüftung. Das heißt zwei Räume mit geöffneten Fenstern, die sich jeweils auf der gegenüberliegenden Gebäudeseite befinden, werden gleichzeitig gelüftet. Dies kann die Lüftungszeit auf ca. 1 bis 5 Min. verkürzen.

Ständig angekippte Fenster vermeiden

Bei ständig angekipptem Fenster und geschlossener Innentür dauert Lüften 30–75 Minuten. Wände um die Fenster kühlen aus. Unnötig viel Wärme geht verloren. Aber: Wenn Sie bei angekipptem Fenster schlafen, kann die feuchte Atemluft aufgrund der langen Zeit entweichen. Bleibt das Fenster nachts geschlossen, sollten Sie nach dem Aufstehen mit weit geöffnetem Fenster lüften (Stoßlüftung).

Mehr lüften beim Wäsche trocknen

Muss Wäsche in einem Zimmer getrocknet werden, weil z.B. ein Trockenraum fehlt, Türe geschlossen halten und öfters Stoßlüften.

Nach Renovierungen verstärkt heizen und lüften

Bei Renovierungsarbeiten wird Feuchtigkeit durch das feuchte Ablösen von Tapeten, die Verwendung von Farben, Kleister u.s.w. in die Wohnung eingebracht. Diese muss schnellst möglich durch verstärktes Heizen und Lüften entfernt werden.

Nach Sanierungen Lüftungsgewohnheiten prüfen

Bei neuen dichten Isolierglasfenstern ist öfter zu lüften als vorher.

Luftbefeuchter überlegt nutzen

Auf Luftbefeuchter kann in der Regel verzichtet werden. Lediglich in der kalten Jahreszeit kann die zusätzliche Befeuchtung der Luft sinnvoll sein. Die ideale rel. Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 bis 50 %.

Natürlich ist das Lüftungsverhalten auch abhängig von der Jahreszeit. Als ungefähre Richtwerte für das Stoßlüften können hier genannt werden:

Das heißt, je kälter es draußen ist, desto kürzer muss gelüftet werden.

Richtig heizen

Alle Räume ausreichend heizen auch bei Abwesenheit

Ständiges Auskühlen und Wiederaufheizen ist teurer als das Halten einer abgesenkten Durchschnittstemperatur. Die Raumtemperatur sollte aber nicht unter 17°C liegen.

Als Richttemperaturen für einzelne Räume gelten:

Türen zu weniger beheizten Räumen schließen

Nicht z. B. vom Wohnzimmer das Schlafzimmer mitheizen. Das "Überschlagenlassen" des nicht geheizten Schlafzimmers führt nur warme feuchte Luft ins Schlafzimmer; diese schlägt dort ihre Feuchtigkeit nieder.

Richtig einrichten

Heizkörper nicht zustellen oder abdecken

Keine langen Vorhänge oder Möbel vor die Heizkörper. Dadurch wird die Luftzirkulation beeinträchtigt und behindert eine optimale Wärmeverteilung im Raum.

Möbel nicht zu dicht an die Außenwand

Bei möglicherweise unzureichender Wärmedämmung der Außenwände Möbel, Bilder oder schwere Gardinen nicht unmittelbar an die Wand stellen bzw. daran aufhängen. (Abstand der Möbel zu Außenwänden ca. 4 bis 10 cm). Evtl. Wandverkleidungen an Außenwänden hinterlüften.

Weiterführende Schriften:

  • HILFE! SCHIMMEL IM HAUS Ursachen - Wirkungen - Abhilfe (Umweltbundesamt, Berlin)
  • GESUND WOHNEN DURCH RICHTIGES LÜFTEN UND HEIZEN (Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin)
  • GESÜNDER WOHNEN - ABER WIE? Praktische Tipps für den Alltag (Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau)
  • RATGEBER FEUCHTIGKEIT UND SCHIMMELBILDUNG IN WOHNRÄUMEN (Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin